NAKO Gesundheitsstudie: Aufruf zur Teilnahme an der COVID-19-Aktion

Heidelberg, 24.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer,

in unserem letzten Brief an Sie hatten wir über unsere Absicht berichtet, die Stärke und die Möglichkeiten des NAKO Netzwerkes nutzen zu wollen, um im Rahmen der COVID-19 Forschungsvorhaben einen aktiven und fundierten Beitrag zu leisten. Für die Umsetzung unserer Pläne hatten wir Sie um etwas Geduld gebeten.

Nun ist es soweit, das erste Projekt ist fertig und geht an den Start. In den kommenden Tagen werden Sie von Ihrem NAKO Studienzentrum Post – als Mail oder in Briefform –mit der Bitte erhalten, den NAKO Fragebogen zu COVID-19 zu beantworten.

Die NAKO Gesundheitsstudie bietet, als einzige bevölkerungsbasierte Langzeitstudie, in Deutschland die ideale Ausgangsbasis, um die Auswirkungen der Pandemie auf die Gesundheit der Bevölkerung zu untersuchen. In der Tat liegen der NAKO aktuelle Daten zur Gesundheit in der Bevölkerung in Deutschland unmittelbar vor und zu Beginn der Pandemie vor.

Mit diesem zusätzlichen Fragebogen geben Sie Auskunft über Ihren aktuellen Gesundheitszustand, über Ihre (möglichen) Erfahrungen mit spezifischen Krankheitssymptomen, über Ihre Sozialkontakte und mögliche psychosoziale Auswirkungen der verhängten Einschränkungen. Auf diese Weise ergänzen Sie die vorhandenen Daten und helfen den Wissenschaftler*innen, genaue Erkenntnisse über Kurz- und Langzeitfolgen der Epidemie zu gewinnen.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie den Fragebogen lieber online oder, alternativ, in Papierform ausfüllen möchten. Sollte sich Ihre E-Mail-Adresse geändert haben oder wenn Sie lieber das Formular online ausfüllen möchten und bei Ihrem Besuchs im Studienzentrum keine angegeben haben, so teilen Sie bitte diese Ihrem Studienzentrum mit, damit Sie teilnehmen können.

Wir hoffen auf Ihre Beteiligung und danken Ihnen im Voraus für Ihr Engagement.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre NAKO Gesundheitsstudie

zu weitere Informationen zu NAKO und COVID-19

Wichtige Hinweise zum Corona-Virus im Zusammenhang mit Ihrem Studienzentrum

16.03.2020

Sehr geehrte Studienteilnehmerinnen und Teilnehmer der NAKO Gesundheitsstudie,

das derzeitige Hauptanliegen in der NAKO Gesundheitsstudie ist es, die Teilnehmenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und indirekt deren Familien vor einer möglichen Ansteckung mit dem neuartigen Virus zu schützen.

Daher stellt das Studienzentrum Berlin-Nord am MDC vorsorglich den Betrieb ein. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir Ihnen noch nicht mitteilen, ab wann wir das Studienzentrum wieder öffnen werden.

Wir werden alle Teilnehmer, die in der Zeit der Schließung einen Termin in unserem Studienzentrum haben, kontaktieren. Zu gegebener Zeit werden wir uns für eine neue Terminvereinbarung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bei drängenden Fragen können Sie uns weiterhin per Mail erreichen unter: studienzentrum@mdc-berlin.de

Mit freundlichen Grüßen
Das Studienzentrum Berlin-Nord der NAKO Gesundheitsstudie am MDC

03.04.2020

Liebe Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer,

die Ungewissheit im Hinblick auf den neuartigen Coronavirus und die Sorge um unsere Gesundheit sowie um die Folgen dieser weltweiten Krise beherrschen seit einigen Wochen unser Leben.

Die NAKO Gesundheitsstudie steht seit Ausbruch der Pandemie in engem Austausch mit federführenden Experten zur Virusbekämpfung bzw. zur Bekämpfung einer unkontrollierten Virusverbreitung.

Die Gesundheit unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat in der NAKO oberste Priorität. Daher haben wir freiwillig eine Reihe von präventiven Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, die den vorläufigen Stopp der Untersuchungen in den Studienzentren zur Folge hatten. Wir, im Studienzentrum Berlin-Nord am MDC, untersuchen zur Zeit auch keine Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die NAKO Studie steht aber nicht still. Zusammen mit Epidemiologen, Virologen und anderen Experten prüfen wir verschiedene Optionen, wie die NAKO mit ihrer Forschungsarbeit aktuell bestmöglich zur Beantwortung relevanter Fragen beitragen kann. Antworten auf die Fragen um Corona und die NAKO Studie finden Sie auf unserer Website.

Für unsere Arbeit brauchen wir immer noch dringend Ihre Unterstützung! Wie geplant führen wir die erste schriftliche Nachbefragung – den sogenannten Gesundheitsfragebogen – weiter durch. Sollten Sie in den kommenden Wochen Post von uns erhalten, füllen Sie den dann beigelegten Fragebogen aus und senden ihn an uns zurück. So können Sie die Forschung der NAKO auch in dieser Krisenphase weiter unterstützen – und wir freuen uns, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben.

Mit besten Grüßen und bleiben Sie gesund!

Ihre NAKO-Gesundheitsstudie
Studienzentrum Berlin-Nord

Herzlich Willkommen im Studienzentrum Berlin-Nord

sdr

Wenn Sie eine Einladung zur Teilnahme an der NAKO-Studie erhalten, melden Sie sich bitte bei uns. Sie erhalten durch einen Besuch bei uns nicht nur viele interessante Informationen über Ihren Gesundheitszustand, sondern tragen auch mit zum Gelingen dieses bedeutenden Forschungsvorhabens bei.

Sie haben eine Einladung erhalten? Sie können uns zu folgenden Zeiten telefonisch kontaktieren: Montags, dienstags und donnerstags 09:00-16:00 Uhr, mittwochs 09:00-18:00 Uhr und freitags 09:00-15:00 Uhr.

Die Untersuchungszeiten des Studienzentrum sind von 08:00-18:30  Uhr (letzter Untersuchungsbeginn 15:00 Uhr), ab 07:00 Uhr ist unser Empfang für Sie besetzt.

Weitere Informationen zu unserem Studienzentrum finden Sie auf den Internetseiten des Max Delbrück Centrums für Molekulare Medizin (MDC). Wenn Sie hier klicken, werden Sie auf die entsprechenden Seiten des MDC weitergeleitet.  MDClogo-RGB-blau-weiss-DE

Erste Veröffentlichungen zur Basisuntersuchung der Nako Gesundheitsstudie finden Sie hier: „News“.

IMG_20180505_194643_978

„Für einen guten Zweck“, Susann Hollweck

Beate_Kindt_Berlin Nord_Original

„Ich ermutige jeden teilzunehmen“ Beate Kindt

Sven Roden_Berlin Nord_1

“ Die NAKO ist eine gute Sache“ , Sven Roden

Laura_Wenk_Berlin Nord_1

„Eine Win-Win-Situation für mich und die NAKO“, Laura Wenk

Birgit_Gerding_1

„NAKO: eine wichtige Studie zur Gesundheitsförderung“, Dr. Birgit Gerding

Nana Gehrmann_Berlin Nord_1

„Die Teilnahme an der NAKO ist etwas ganz Besonderes“, Nana Gehrmann

Alexander Tönnies_Berlin Nord_1

„Per Zufallsprinzip ausgewählt, aber freiwillig dabei“, Alexander Tönnies

Birgit_Gaede_BerlinNord_1

„Die Teilnahme an einer wissenschaftlichen Studie ist spannend“, Birgit Gaede

Rainer Brauer_Berlin Nord

„Die NAKO Gesundheitsstudie: eine Studie für die Bevölkerung“, Rainer Brauer

Kai_Schiebold_Berlin_klein

„Die NAKO ist toll, die ganze Idee ist toll“, Kai Schiebold

„Viele NAKO-Tests sind nicht alltäglich“, Viviana Lemm

Liebe NAKO-Teilnehmerin, lieber NAKO-Teilnehmer,

liegt Ihre erste Untersuchung in unserem NAKO-Studienzentrum bereits 2 Jahre oder länger zurück? Dann werden Sie in den kommenden Wochen Post von uns in Ihrem Briefkasten finden.

Seit Mitte Oktober 2017 versenden alle NAKO Studienzentren einen Gesundheitsfragebogen an ihre Teilnehmer. Auch hierbei werden wieder gezielt die sogenannten Volkskrankheiten abgefragt, deren Entstehung und Verlauf im Fokus der NAKO Gesundheitsstudie stehen.

Nehmen Sie sich bitte die Zeit und beantworten Sie unsere Fragen. Das Ausfüllen erfolgt bequem zuhause und Ihre Angaben informieren die NAKO Wissenschaftler  über Veränderungen im  Gesundheitszustand unserer Teilnehmer und Teilnehmrinnen.

Ihr NAKO-Team Berlin-Nord/Brandenburg dankt Ihnen für das Zurücksenden des Gesundheitsfragebogens!

P.S. Liegt Ihr letzter Besuch schon länger als 2,5 Jahre zurück und Sie haben noch keine Post bekommen? Dann hat sich vielleicht Ihre Adresse geändert? Wir würden uns freuen, wenn Sie uns über eine Änderung Ihrer Kontaktdaten (Adresse, Email, Telefonnummer) informieren.

Kontakt

Studienteilnehmermanagement
Tel.: 030 9406 4443
studienzentrum@mdc-berlin.de

????????????????????????????????????

Thomas Heise am 24.09.15: Der 2000ste  Teilnehmer im Studienzentrum Berlin Nord mit dem Untersucherteam

Klicken Sie auf Schaltfläche editieren, um diesen Text zu ändern.